Direkt zum Inhalt Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
TitelbildTitelbildTitelbildTitelbildTitelbild
 

Orthoptik

Das Auge schulen, die Wahrnehmung schärfen

Orthoptik

Visuelle Störungen, die häufig nach einer Hirnschädigung auftreten, können die Bewältigung des Alltags beeinträchtigen und die Rehabilitationsfortschritte mindern. Wir legen einen sehr großen Wert auf eine genaue Untersuchung und Therapie der visuellen Problematik mit Hilfe

  • computergestützter Diagnostik- und Trainingsprogramme (CSWin, ANOPS, VWT, Cogpack) und
  • optischer Diagnostikgeräte (u. a. Perimeter, Hess-Schirm).

Entsprechend dem Schädigungsort im Gehirn erfolgt bei den betroffenen Patienten eine differenzierte Diagnostik der

  • Sehschärfe,
  • räumlichen Wahrnehmung,
  • des Gesichtsfeldes sowie der
  • Oculomotorik.


Bei auffälligen Befunden stellen wir gemeinsam mit Ihnen als Patient bzw. Ihrem betroffenen Angehörigen ein Behandlungsprogramm auf und messen in regelmäßigen Abständen den Erfolg der Therapie.

Unser therapeutisches Spektrum umfasst unter anderem folgende Maßnahmen:

  • Nackenmuskelvibration
  • Prismenadaptation
  • repetitive optokinetische Stimulation
  • Explorationstraining
  • Lesetraining
  • Gesichtsfeldtraining
  • Prismenanpassung bei Doppelbildern
  • Fusionstraining
  • Anpassung vergrößernder Sehhilfen


Bei Bedarf ist eine konsiliarische Betreuung durch die Universitätsaugenklinik gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Ansprechpartner

 

Sylvia Kroll 
Neuropsychologie
Telefon: 03834/871-130
E-Mail schreiben

 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zur ersten Navigationebene Direkt zur zweiten Navigationebene
 

BDH-Klinik Greifswald gGmbH • Karl-Liebknecht-Ring 26a • 17491 Greifswald • Tel. +49(0) 3834 / 871-0 • E-Mail